Revolution in Rotgelbblau. Gerrit Rietveld und die zeitgenössische Kunst - Marta Herford
Kunstausstellungen und Veranstalter finden - kunstausstellungen.de, Ausstellungen in Ihrer Stadt

Aktuelle Kunstausstellungen in Herford finden

Aktuelle Kunstausstellungen in Herford finden

Austellung suchen
 

G. T. Rietveld: Red Blue Chair, 1918, © Ernst Moritz/VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Revolution in Rotgelbblau. Gerrit Rietveld und die zeitgenössische Kunst



12.10.17 - 04.02.18

Marta Herford

Anlässlich des 100. Gründungsjahrs der Künstlerbewegung De Stijl zeigt das Marta Herford die Kunstausstellung „Revolution in Rotgelbblau – Gerrit Rietveld und die zeitgenössische Kunst“. Damit rückt sie das bahnbrechende Schaffen des Architekten und Designers Gerrit Rietveld in den Mittelpunkt, der neben Piet Mondrian zu den Schlüsselfiguren der De-Stijl-Gruppe zählt. Herausragende Exponate aus dem Centraal Museum Utrecht bilden den historischen Kern der Aus­stellung, die in einem zweiten Teil diese revolutionären Ideen der Moderne aus zeitgenössischer Perspektive neu befragt. Fotografien, Malerei, Performance sowie großformatige Installationen und Videos internationaler KünstlerInnen, die eigens für die Ausstellung beauftragt wurden, thematisieren einen faszinierenden Aufbruch, der ein ganzes Jahrhundert nachhaltig veränderte.


Im Schatten des ersten Weltkriegs und zwei Jahre vor Gründung des staatlichen Bauhauses in Weimar stellten sich in den Niederlanden die Weichen für eine ästhetische Revolution: Unter Leitung Theo van Doesburgs gründete 1917 eine kleine Gruppe von Künstlern, Archi­tekten, Gestaltern und Theoretikern die Zeitschrift „De Stijl“ („Der Stil“). Geprägt von dem großen technischen und gesellschaftlichen Wandel des urbanen Lebens loteten sie die Beziehung zwischen Kunst und Leben neu aus. Abstraktion und die Konzentration auf die Grund­farben sowie auf wenige klare Formen wurden dabei zu den zentralen Richtlinien erklärt. Neben Piet Mondrian, Bart van der Leck oder Georges Vantongerloo stößt auch der Schreinermeister Gerrit Rietveld zu den De-Stijl-Aktivisten: Mit seinen wegweisenden Entwürfen zur Gestaltung des Rietveld-Schröder-Hauses in Utrecht setzte er 1924 einen architektonischen Meilenstein, der die Zusammenfassung eines klaren, funktionalen und wandelbaren Designbegriffes bildet. Mit rund 140 Exponaten aus dem Centraal Museum Utrecht reist ein spektakulärer Teil der weltweit umfangreichsten Rietveld-Sammlung ins Marta Herford, ergänzt um einige bedeutende Exponate weiterer Leihgeber. Neben Piet Mondrians „Tableau No. X“ (1925) oder Bart van der Lecks „Composition ’18-’22“ (1921) ist auch Gerrit Rietvelds berühmter „Rot-Blauer Stuhl“ (1918) zu sehen. Er ist nicht nur ein revolutionär gedachtes Möbel, sondern auch ein Raum-Experi­ment, das durch den Verzicht auf alles Überflüssige und die Verwendung nicht sichtbarer Dübel einen schwebenden Eindruck vermittelt.



Öffnungszeiten und Adresse

MontagGeschlossen
Dienstag11:00:00 - 18:00:00
Mittwoch11:00:00 - 18:00:00
Donnerstag11:00:00 - 18:00:00
Freitag11:00:00 - 18:00:00
Samstag11:00:00 - 18:00:00
Sonntag11:00:00 - 18:00:00



Marta Herford
Goebenstraße 4-10
32052 Herford
Tel +49 (0) 52 21 / 99 44 300
Marta Herford
www.martaherford.de
info@marta-herford.de



Redaktionell verantwortlich für die Angaben und die Austellungen von Marta Herford ist Andreas S.. Kunstaustellungen.de übernimmt keine Haftung für fehlerhafte oder unvollständige Angaben.