Kunstausstellungen und Veranstalter finden - kunstausstellungen.de, Ausstellungen in Ihrer Stadt

Aktuelle Kunstausstellungen in Deutschland finden

Aktuelle Kunstausstellungen in Deutschland finden

Austellung suchen
 

Niki de Saint Phalle - The Big Shots

Sprengel Museum Hannover, 26.04.2016 - 07.05.2017
Niki de Saint Phalle: Gwendolyn, 1966-90. Foto: Herling/Gwose/Werner, Sprengel Museum Hannover © N.C.A.F. – Donation Niki de SAINT PHALLE – Sprengel Museum Hannover © VG Bild-Kunst, Bonn 2016
Niki de Saint Phalle: Gwendolyn, 1966-90. Foto: Herling/Gwose/Werner, Sprengel Museum Hannover © N.C.A.F. – Donation Niki de SAINT PHALLE – Sprengel Museum Hannover © VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Plakat Kunst Kassel

11.11.16 - 05.03.17

Mit herausragenden Plakatentwürfen von Kasseler Professoren und Studierenden des Grafikdesigns seit der Nachkriegszeit beschäftigt sich die Kunstausstellung "PLAKAT KUNST KASSEL" in der Neuen Galerie Kassel. Ihre oft ungewöhnlichen Lösungen für komplexe grafische Herausforderungen setzten Maßstäbe für Kulturplakate in den Bereichen Film, Theater, Museen oder Veranstaltungen. Aber auch spannende Einblicke in die Kulturgeschichte der Bundesrepublik nach 1945 bis hin zur Geschichte des documenta-Designs anhand der 13 bislang für die Weltkunstausstellungen gestalteten Plakate werden in der Kunstausstellung gegeben.

Tomas Schmit

22.01.17 - 05.03.17

Die Kunsthalle Bremerhaven, Kunstverein Bremerhaven, präsentiert in einer aktuellen Kunstausstellung mit dem Titel "Bald ist wieder Schneckentreffen" Arbeiten von Tomas Schmit. Tomas Schmit (1943-2006) gehört zu den Pionieren der Fluxus-Bewegung. Über Nam June Paik, den er 1961 traf, lernte er George Maciunas und die ersten Fluxus-Aktivitäten kennen. 1962 nahm er an der Aufführung Neo-Dada in der Musik, ausgerichtet von den Düsseldorfer Kammerspielen, sowie den Parallelen Aufführungen Neuester Musik in Amsterdam teil und entwickelte eigene Aktionen wie den „zyklus für wassereimer (oder flaschen)“.

Paula Modersohn-Becker. Der Weg in die Moderne

04.02.17 - 01.05.17

Das Bucerius Kunst Forum, Hamburg, präsentiert mit der Kunstausstellung "Paula Modersohn-Becker. Der Weg in die Moderne" eine konzentrierte Neubetrachtung des Werks der deutschen Ausnahmekünstlerin. Die Kunstausstellung veranschaulicht anhand von rund 80 Werken die singuläre Bedeutung ihres kurzen künstlerischen Schaffens in einer Zeit zwischen zwei grundverschiedenen Künstlergenerationen: den Spätimpressionisten und den Expressionisten. Durch eine gezielte Auswahl teils auch weniger bekannter Gemälde und Zeichnungen ermöglicht die Schau einen neuen Blick auf das herausragende Werk von Paula Modersohn-Becker. Die Präsentation motivischer Wiederholungen verdeutlicht die Entwicklung ihrer eigenen Bildmittel und Methodik im Verlauf ihres kurzen künstlerischen Schaffens. Während Modersohn-Beckers eigenwilliger und avantgardistischer Stil zu ihren Lebzeiten als irritierend oder befremdlich empfunden wurde, gilt er heute als revolutionär und zukunftsweisend. Die Hamburger Ausstellung zeigt die Künstlerin erstmals als Wegbereiterin der Moderne und widmet ihr den Auftakt der Trilogie der Moderne im Bucerius Kunst Forum in den Jahren 2017 und 2018.