Kunstausstellungen und Veranstalter finden - kunstausstellungen.de, Ausstellungen in Ihrer Stadt

Aktuelle Kunstausstellungen in Deutschland finden

Aktuelle Kunstausstellungen in Deutschland finden

Austellung suchen
 

Florenz und seine Maler

Alte Pinakothek München. 17.10.2018 - 27.01.2019
Filippino Lippi, Bildnis eines jungen Mannes, um 1480/85. © Courtesy National Gallery of Art, Washington, Andrew W. Mellon Collection
Filippino Lippi, Bildnis eines jungen Mannes, um 1480/85. © Courtesy National Gallery of Art, Washington, Andrew W. Mellon Collection

Jörg Immendorff. Für alle Lieben in der Welt

14.09.18 - 27.01.19

Die Kunstausstellung "Jörg Immendorf: Für alle Lieben der Welt" im Haus der Kunst München schlägt den vollständigen Bogen von Immendorffs Anfängen an der Akademie über die gesellschaftspolitisch-agitatorische Werkphase der 1960er bis frühen 1980er-Jahre hin zu den allegorisch verschlüsselten Gemälden der letzten Schaffensperiode. Statt streng der Chronologie zu folgen, sind die nahezu 200 Werke und Skulpturen in dieser Retrospektive in Kapitel gegliedert und zeigen so die entscheidenden Schwerpunkte der Werkentwicklung.

BIK VAN DER POL - SAMMLUNGSSATELLIT#2

16.11.18 - 05.05.19

Zu der neuen Ausstellungs- bzw. Projektreihe Sammlungssatelliten der Kunstmuseen Krefeld werden zweimal jährlich Kunstschaffende (Künstler*Innen, Designer*Innen, Choreograf*Innen, Schriftsteller*Innen, etc.) eingeladen, sich mit einzelnen Werken oder Konvoluten der museumseigenen Sammlung auseinanderzusetzen und auf neuartige Weise zu erschließen. Die Sammlung als identitätsstiftender Kern des Museums dient als Ausgangspunkt und Katalysator für neue künstlerische Setzungen. Katia Baudin, die die Projektreihe initiiert hat sagt über die Sammlungssatelliten: „Die lange Tradition der ortsspezifischen Interventionen der Museen Haus Lange Haus Esters wird durch die Sammlungssatelliten auch im Kaiser Wilhelm Museum fortgeführt und soll das Museum als Atelier und Ort wo neue Kunst geschaffen wird, etablieren. Bik Van der Pol werfen mit ihrer Ausstellung einen frischen Blick auf unsere und die Geschichte unserer Institution“. Zu den Sammlungssatelliten entsteht eine Publikationsreihe. Den Auftakt der Reihe SAMMLUNGSSATELLIT im Kaiser Wilhelm Museum macht das Duo Bik van der Pol, das bereits in der Vergangenheit Sammlungsbestände anderer Institutionen in ihre Projekte eingebunden hat.

Paula Modersohn-Becker. Zwischen Worpswede und Paris

09.09.18 - 24.02.19

Wegen der großen Nachfrage hat das Von der Heydt Museum Wuppertal die derzeit laufende Kunstausstellung „Paula Modersohn-Becker – Zwischen Worpswede und Paris“ bis zum 24. Februar 2019 verlängert. Bisher haben die Kunstausstellung rund 28.000 Besucher gesehen, 700 Führungen wurden bereits gebucht. Die Schau legt den Fokus auf Paula Modersohn-Beckers Reisen zwischen dem Künstlerdorf Worpswede und Paris. In der berühmtesten Künstlermetropole der Zeit fand sie ihre wichtigste Inspiration. Sie ließ sich von den neuesten französischen Strömungen anregen und entwickelte dabei ihren ureigenen Stil. In ihrer Malerei konzentrierte sie sich auf Klarheit und Einfachheit des Ausdrucks. In Paris vermisste sie allerdings die Familie in Worpswede, in Worpswede sehnte sie sich nach dem Flair der Großstadt. Die eindrucksvollen Porträts, Selbstporträts, Stillleben und Landschaften von Paula Modersohn-Becker werden einerseits zusammen mit ausgewählten Gemälden ihrer Malerfreunde - Fritz Mackensen, Otto Modersohn, Fritz Overbeck, Hans am Ende und Heinrich Vogeler - aus Worpswede gezeigt. Andererseits setzt die Schau ihr Werk in den Kontext der Pariser Avantgarde, vertreten durch Arbeiten von Rodin, Maillol, Cézanne, Gauguin und Bernard. Die Ausstellung entsteht in Kooperation mit dem Rijksmuseum Twenthe in Enschede/Niederlande.