Kunstausstellungen und Veranstalter finden - kunstausstellungen.de, Ausstellungen in Ihrer Stadt

Aktuelle Kunstausstellungen in Hannover finden

Aktuelle Kunstausstellungen in Hannover finden

Austellung suchen
 

Museum August Kestner, Hannover

Archäologie, Antike, Bildhauerei, Design

Außenansicht des Kestner Museums Hannover am Trammplatz. Im Inneren des Museums verbirgt sich ein Bau im Neorenaissance-Stil. Foto: Christian Schd, eigenes Werk, Wikipedia CC-BY-SA 4.0
Trammplatz 3
30159 Hannover
Tel +49 (0) 511 / 16 84 27 30
Fax +49 (0) 511 / 16 84 65 30
www.museum-august-kestner.de
museum-august-kestner@hannover-stadt.de

Beschreibung

Das Museum August Kestner in Hannover ist das älteste Museum der niedersächsischen Landeshauptstadt. Das 1889 eröffnete Ausstellungshaus ist nach August Kestner (1777-1853) benannt, der während seiner Zeit als hannoverscher Gesandter in Rom eine beachtliche Anzahl ägyptischer und griechisch-römischer Kleinkunst sowie andere Kunstgegenstände sammelte. Diese Sammlung bildet mit der des hannoverschen Senators und Druckereibesitzers Friedrich Culemann den Grundstock des Kestner Museums. Heute vermittelt die Ägyptische Abteilung einen Einblick in die altägyptische Kunst und Kultur über den Zeitraum vom 4. Jahrtausend v. Chr. bis in die römisch-christliche Zeit. Die Antikensammlung umfasst vor allem kunsthandwerkliche Objekte der Griechen, Etrusker und Römer. Äußerst qualitätvolle Gegenstände des gehobenen Gebrauchs vom Mittelalter bis heute sowie Klassiker des internationalen Produktdesigns sind in der Abteilung Angewandte Kunst / Design zu bestaunen. Die Münzsammlung des Museums ist mit rund 100.000 Stücken die größte ihrer Art in Norddeutschland.


Öffnungszeiten

MontagGeschlossen
Dienstag11:00:00 - 18:00:00
Mittwoch11:00:00 - 20:00:00
Donnerstag11:00:00 - 18:00:00
Freitag11:00:00 - 18:00:00
Samstag11:00:00 - 18:00:00
Sonntag11:00:00 - 18:00:00
Besondere Öffnungszeiten

Geschlossen an: Silvester (31.12.), Neujahr (01.01.), Karfreitag, 1. Mai, Himmelfahrt, 1. Sonntag im Juli (Schützenausmarsch), Heiligabend (24.12.), 1. Weihnachtstag (25.12.). Geöffnet an: Ostermontag, Pfingstmontag, Tag der Deutschen Einheit (03.10.).



Eintrittskosten

Erwachsene 5,00 € / ermäßigt 3,00 €. Jahreskarte 25,00 €. Freitags freier Eintritt. Führungen (Mi & So) 2,00 € plus Eintritt.
Für Sonderausstellungen gelten folgende Preise: Erwachsene 7,00 € / ermäßigt 5,00 €.


Zufällige Veranstaltungen / Ausstellungen der Ausstellers

Die Freuden der Etrusker

07.05.20 - 27.09.20 | Museum August Kestner, Hannover

Blick in die Ausstellung  Foto: Christian Rose, ©Museum August Kestner"Die Freuden der Etrusker. Ein Dialog" heißt eine aktuelle Ausstellung im Museum August Kestner, Hannover. Sieben moderne, in Nepal handgeknüpfte Teppiche sind nach Entwürfen der Künstlerin Linde Burkhardt entstanden, die sich intensiv mit dem Leben der Etrusker (800 und 50 v. Chr. in den heutigen italienischen Regionen Toskana, Umbrien und Latium) auseinandergesetzt hat. Die Bildmotive der Teppiche rezipieren verschiedene Aspekte des etruskischen Lebens: die Schrift und die Erkundung des Götterwillens, das Gastmahl und musikalische Vergnügungen. Fragen des Austausches mit den Griechen werden thematisiert, ebenso die Bedeutung von Flora und Fauna.

Für die Ewigkeit! Altägyptische Steingefäße

25.06.20 - 27.09.20 | Museum August Kestner, Hannover

Schnürösengefäß, Basalt, ca. 4000-3400 v. Chr. (Stiftung Niedersachsen / Sammlung Pelling-Zarnitz, Dauerleihgabe). Fotos: Christian Rose, ©Museum August KestnerDie Kunstausstellung "Für die Ewigkeit! Altägyptische Steingefäße" im Museum August Kestner, Hannover zeigt Steingefäße von zeitloser Schönheit und meisterlicher Verarbeitung. Sie umspannen den Zeitraum von der prädynastischen bis zur ptolemäisch-römischen Zeit Ägyptens (ca. 4000 v. Chr. – 300 n. Chr.). Sie waren Luxusgüter, die für die Bestattungen von Königen oder als exquisite Exportartikel bestimmt waren. Die frühesten Stücke sind über 6000 Jahre alt und wirken mit ihrer reduzierten Formgebung trotzdem überraschend modern. Meist ornamentfrei bezaubern sie durch markant gemaserte und farblich herausragende Materialien. Hartgesteine sind ausgesprochen schwer zu bearbeiten. Die makellose Ausführung beweist eindrucksvoll, zu welch großer Meisterschaft die Künstler im Alten Ägypten mit einfachen Werkzeugen fähig waren.


Sie sind redaktionell verantwortlich für Museum August Kestner, Hannover oder möchten Ausstellungen auf kunstaustellungen.de inserieren? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf oder melden sich direkt an.