Kunstausstellungen und Veranstalter finden - kunstausstellungen.de, Ausstellungen in Ihrer Stadt

Aktuelle Kunstausstellungen in Lübeck finden

Aktuelle Kunstausstellungen in Lübeck finden

Austellung suchen
 

Lübecker Museen. Günter Grass Haus Lübeck

Malerei, Grafik & Zeichnung, Bildhauerei

Skulpturenhof des Günther-Grass-Hauses. Copyright Thorsten Wulff
Glockengießerstraße 21
23552 Lübeck
Tel +49 (0) 451 / 12 24 230
Fax +49 (0) 451 / 12 24 239
www.grass-haus.de
museen@luebeck.de

Beschreibung

Das Günter-Grass-Haus in der Hansestadt Lübeck stellt das Werk des berühmten Literaturnobelpreisträgers, Grafikers und Bildhauers vor. Die Sammlung besteht aus über 1300 Zeichnungen, Radierungen, Lithographien, Aquarellen, Manuskripten. Besonders reizvoll sind der Skulpturenhof und der 2007 eröffnete Museumsgarten. Kein anderes Gesamtwerk eines deutschen Künstlers der Gegenwart verdeutlicht anschaulicher den Wechsel künstlerischer Ausdrucksformen als das von Günter Grass. Grafik und Bildhauerei haben sich bei ihm stets beeinflusst.


Öffnungszeiten

MontagGeschlossen
Dienstag11:00:00 - 17:00:00
Mittwoch11:00:00 - 17:00:00
Donnerstag11:00:00 - 17:00:00
Freitag11:00:00 - 17:00:00
Samstag11:00:00 - 17:00:00
Sonntag11:00:00 - 17:00:00
Besondere Öffnungszeiten

Geöffnet vom 01.01.-31.03. : Di-So von 11.00-17.00 Uhr, vom 01.04.-31.12. : Mo-So von 10.00-17.00 Uhr. Geschlossen am 24.12., 25.12. und am 01.01.



Eintrittskosten

7 EUR Erwachsene, ermäßigte Tickets 3,50 EUR, 2,50 EUR Kinder und Jugendliche.


Zufällige Veranstaltungen / Ausstellungen der Ausstellers

Verschiedene Ansichten. Böll und Grass

21.02.17 - 31.08.17 | Lübecker Museen. Günter Grass Haus Lübeck

In diesem Jahr wäre Heinrich Böll 100, Günter Grass 90 Jahre alt geworden. Das Günter Grass Haus Lübeck befasst sich in der Kunstausstellung "Verschiedene Ansichten" mit den beiden Literaturnobelpreisträgern. Als Günter Grass und Heinrich Böll sich 1957 bei einer Tagung der Gruppe 47 kennenlernen, ist das der Beginn einer jahrzehntelangen Korrespondenz, die erst mit Bölls Tod ihr Ende findet. Beide teilen die Fronterfahrung des Zweiten Weltkriegs, beide sind nicht nur prominente Autoren, sondern auch engagierte Bürger. Als Personen des öffentlichen Lebens beziehen sie Stellung zu den wichtigen gesellschaftlichen Debatten und erfahren dabei viel Zuspruch, häufig aber auch massive Ablehnung. Beide tragen mit ihrer schriftstellerischen Arbeit und ihrem bürgerlichen Engagement maßgeblich dazu bei, dass nach dem Krieg deutsche Literatur und Kultur im Ausland wieder anerkannt werden. Beide werden schließlich mit dem Literaturnobelpreis geehrt. Doch noch stärker scheint das Verhältnis der Autoren geprägt von verschiedenen Ansichten, vor allem in politischer Hinsicht. Der Ambivalenz zwischen Gemeinsamkeiten und Unterschieden waren sich beide bewusst und Böll bringt sie in einer Postkarte zum Ausdruck. Darin zeigt er sich erfreut darüber, »daß wir beide – wohl, weil wir so verschieden sind! – zusammengekommen sind«. Anhand verschiedener Originalexponate und Zeitdokumente begleitet die Schau die Autoren zurück an die Front, an ihren Schreibtisch, in die Fremde und schließlich in die lichten und dunklen Seiten der Öffentlichkeit.


Sie sind redaktionell verantwortlich für Lübecker Museen. Günter Grass Haus Lübeck oder möchten Ausstellungen auf kunstaustellungen.de inserieren? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf oder melden sich direkt an.