Kunstausstellungen und Veranstalter finden - kunstausstellungen.de, Ausstellungen in Ihrer Stadt

Aktuelle Kunstausstellungen in Hamburg finden

Aktuelle Kunstausstellungen in Hamburg finden

Austellung suchen
 

Heinz Hajek-Halke, Nächtliche Großstadt, 1951, Silbergelatine, 29,3 x 23,5 cm, P1976.238.1, © Heinz  Hajek-Halke/Collection Michael Ruetz/Agentur Focus

Sammlung Fotografie



27.01.17 - 30.04.17

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

In seiner Reihe „Die Sammlung Fotografie im Kontext“ beleuchtet das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) in der Kunstausstellung "Auf der Autobahn in die moderne Welt" die Fotografie der Nachkriegsmoderne und stellt ihre gestalterischen und thematischen Strategien vor. Im Mittelpunkt steht Heinz Hajek-Halkes Nächtliche Großstadt von 1951. Die nächtliche Straßenszene, in der sich die Lichtspuren von Autoscheinwerfern mit einem Raster geometrischer Formen überlagern, erzählt von der Aufbruchsstimmung und Experimentierfreude der Nachkriegszeit und vereint verschiedene stilistische Traditionslinien, die in dieser Arbeit sichtbar werden.


Typisch sind etwa die Lichtexperimente, mit Hilfe derer sich Geschwindigkeit und der Verlauf der Zeit darstellen lassen – in einem Medium, dessen zentrale Technik es ist, einen Moment aus der Zeit herauszulösen. Immer wiederkehrend sind die Motive wie das Stadtleben, der Straßenverkehr und die Autobahn, die in den 1950er Jahren noch für ungebrochenen Fortschritt stehen. Der konzentrierte Blick auf das fotografische Schaffen dieser Zeit Jahre offenbart darüber hinaus den erheblichen Einfluss der Subjektiven Fotografie, die von der individuellen Perspektive der Fotografen ausgeht, auf Stil, Gestaltung und Themenwahl. Zu sehen sind rund 30 Arbeiten von Heinz Hajek-Halke (1898-1983), Koro Honjo (1907-1995), Peter Keetman (1916-2005), Guido Mangold (*1934), Max Scheler (1928-2003), Otto Steinert (1915-1978) und anderen Fotografen aus den Be-ständen des MKG. Um das Jahr 1950 sucht eine Generation von Fotografen nach einer neuen, zeitgemäßen Bildsprache. Mit ihrer Forderung, alle technischen und gestalterischen Mittel des Mediums zur freien künstlerischen Gestaltung auszuschöpfen, knüpfen sie nicht zuletzt an die Kunst der 1920er Jahre an, die bevorzugt mit den Mitteln der Abstraktion, der Montage und Collage arbeitet. In Abgrenzung zur angewandten Fotografie verfolgen die Fotografen nicht die sachliche Wiedergabe der Welt, sondern interessieren sich für die Verdichtung einer vielschichtigen Aussage über die Dinge in einem subjektiven Prozess. Hajek-Halkes Arbeiten stehen beispielhaft für diesen Ansatz und zeigen, wie sich die Komplexität des modernen Stadtlebens mit experimentellen Mitteln darstellen lässt.



Öffnungszeiten und Adresse

MontagGeschlossen
Dienstag10:00:00 - 18:00:00
Mittwoch10:00:00 - 18:00:00
Donnerstag10:00:00 - 21:00:00
Freitag10:00:00 - 18:00:00
Samstag10:00:00 - 18:00:00
Sonntag10:00:00 - 18:00:00



Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Steintorplatz
20099 Hamburg

Tel +49 (0) 40 / 42 81 34 880
Fax +49 (0) 40 / 42 81 34 999
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
www.mkg-hamburg.de
service@mkg-hamburg.de



Sie sind redaktionell verantwortlich für Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg oder möchten Ausstellungen auf kunstaustellungen.de inserieren? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf oder melden sich direkt an.