Kunstausstellungen und Veranstalter finden - kunstausstellungen.de, Ausstellungen in Ihrer Stadt

Aktuelle Kunstausstellungen in München finden

Aktuelle Kunstausstellungen in München finden

Austellung suchen
 


Thierry Mugler. Couturissime



03.04.20 - 28.02.21

Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung München

Eine spektakuläre Mode-Extravaganza in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung München: Zum ersten Mal wird das Werk des Designers, Regisseurs, Fotografen und Parfümeurs Thierry Mugler in einer fulminant inszenierten Kunstausstellung präsentiert. Mehr als 140 Kreationen aus Haute Couture und Prêt-à-porter, unpubliziertes Archivmaterial sowie Werke von weltberühmten Fotografen beleuchten drei Jahrzehnte im Schaffen des Franzosen.


Mugler schaffte es seit den 70er-Jahren immer wieder, die Popkultur zu prägen und die Welt der Couture zu revolutionieren. Er wählte außergewöhnliche Materialien wie Metall, Kunstpelz, Vinyl oder Latex für die Umsetzung seiner futuristischen, glamourösen Schnitte und schuf epochemachende Kreationen, die eine ebenso sinnliche wie starke Weiblichkeit ausstrahlen.



Öffnungszeiten und Adresse

Montag10:00:00 - 20:00:00
Dienstag10:00:00 - 20:00:00
Mittwoch10:00:00 - 20:00:00
Donnerstag10:00:00 - 20:00:00
Freitag10:00:00 - 20:00:00
Samstag10:00:00 - 20:00:00
Sonntag10:00:00 - 20:00:00



Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung München
Theatertinerstraße 8
80333 München

Tel +49 (0) 89 / 22 44 12
Fax +49 (0) 89 / 29 16 09 81
Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung München
www.kunsthalle-muc.de
kontakt@kunsthalle-muc.de



Sie sind redaktionell verantwortlich für Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung München oder möchten Ausstellungen auf kunstaustellungen.de inserieren? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf oder melden sich direkt an.


11.06.2020Norbert Kurtze (70)*----

Meine sehr negative Bewertung betrifft nicht die Ausstellung an sich - die übrigens sensationell ist -
sondern die Verantwortlichen, die zwar nur die offiziell genehmigten 110 Besucher einlassen und neue Besucher erst einlassen, wenn Andere die Ausstellung verlassen, aber andererseits nicht dafür sorgen, dass es in einigen Räumen zu Massenansammlungen kommt, und man als Besucher ständig von anderen Besuchern
angestoßen oder sogar angerempelt wird. Und die Aufpasser nichts dafür tun, um das Gedränge zu entzerren. Wir haben jedenfalls, obwohl wir Mittwoch morgen mit die Ersten waren, die hineingelassen wurden, die Ausstellung nach 30 Minuten fluchtartig verlassen. Wenn Sie als Besucher eventuell zu einer Risikogruppe gehören, rate ich dringend von einem Besuch ab.Ich hoffe, das meine Kritik die Runde macht und die Verantwortlichen diesen Wahnsinn abstellen.