Kunstausstellungen und Veranstalter finden - kunstausstellungen.de, Ausstellungen in Ihrer Stadt

Aktuelle Kunstausstellungen in Duisburg finden

Aktuelle Kunstausstellungen in Duisburg finden

Austellung suchen
 

Ausstellungsansicht Emil Schumacher, MKM 2018 (c) VG Bild-Kunst Bonn, 2018 / Foto: MKM

EMIL SCHUMACHER - Inspiration und Widerstand



15.11.18 - 10.03.19

Museum Küppersmühle Duisburg

Er hat den modernen Freiheitsbegriff der Kunst mitgestaltet und früh den Anschluss an die internationale Gegenwartskunst gesucht: Emil Schumacher (1912–1999) zählt zu den wichtigsten Künstlern der deutschen Nachkriegsabstraktion, die einen radikalen Neuanfang in der Kunst nach dem zweiten Weltkrieg wagten und mit einer neuen Bildsprache der Vergangenheit entgegentraten.


Als einer der ersten deutschen Künstler hat Schumacher bereits Mitte der 1950er Jahre seine Werke im Ausland zeigen können. Später nahme er wiederholt an der documenta teil. Das Museum Küppersmühle richtet Emil Schumacher die größte Retrospektive seit 20 Jahren aus und die bislang umfangreichste Ausstellung in seiner Heimat Nordrhein-Westfalen (außerhalb des Hagener Emil Schumacher Museums). Zu sehen sind rund 80 Werke aus fünf Jahrzehnten. Die beiden ältesten Bilder in der Ausstellung stammen aus dem Jahr 1950, das jüngste aus dem Jahr seines Todes 1999. Interessante Bezüge ergeben sich zudem zur ständigen Sammlung des Hauses: 16 Arbeiten von Emil Schumacher aus der Sammlung Ströher werden in der Ausstellung präsentiert. Über den Kontext mit anderen Leihgaben entstehen neue Sichtweisen – auch auf das Sammlungskonvolut. Charakteristisch für Schumachers Bilder sind ein außergewöhnlich pastoser Farbauftrag und die Verwendung von Fundgegenständen wie Holz, Steinen, Nägeln, Asphalt oder Sisal, die den assoziativen Zugang zu seinen Gemälden erweitern. „Das Besondere an Emil Schumachers Werk ist die physische Präsenz seiner Bilder“, betont Kuratorin Eva Müller-Remmert. Seine Arbeiten sind bestimmt von emotionaler Gestik und spontanen Schaffensprozessen, der Loslösung der Farbe von der Form und der Linie vom Motiv, dem Verletzen des Malgrundes und dem Vordringen der Malerei in die dritte Dimension. Der Bildträger ist für Schumacher keine Kompositionsfläche, sondern ein Aktionsraum, der ab Ende der 1950er-Jahre teilweise mit Werkzeugen zerfurcht oder auch gewaltsam mit dem Hammer zertrümmert wird. Das Ergebnis sind Bilder mit einer urwüchsigen Ausstrahlung, die häufig an archaische Naturlandschaften und -gewalten erinnern. Die wuchtige Präsenz der Werke entsteht durch das ‚Kräftemessen‘ des Künstlers mit dem Material. Es sei „Inspiration und Widerstand zugleich“, hat Schumacher selbst formuliert. „Aus dem Wesen, aber auch am Widerstand des Materials formt sich das Bild.“


Events / Besondere Veranstaltungen

Das Begleitprogramm zur Ausstellung finden Sie hier: http://www.stiftungkunst.de/kultur/begleitprogramm-emil-schumacher/


Öffnungszeiten und Adresse

MontagGeschlossen
DienstagGeschlossen
Mittwoch14:00:00 - 18:00:00
Donnerstag11:00:00 - 18:00:00
Freitag11:00:00 - 18:00:00
Samstag11:00:00 - 18:00:00
Sonntag11:00:00 - 18:00:00

Besondere Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Weihnachten/Silvester: 24. und 31.12.2018: geschlossen; 25. bis 30.12.2018: 11-18 Uhr; 1.1.2019: 11-18 Uhr; Ab dem 2.1.2019 gelten wieder unsere regulären Öffnungszeiten.





Museum Küppersmühle Duisburg
Philosophenweg 55
47051 Duisburg

Tel +49 (0) 203 / 30 19 48 11
Fax +49 (0) 203 / 30 19 48 21
Museum Küppersmühle Duisburg
www.museum-kueppersmuehle.de
office@museum-kueppersmuehle.de


Eintrittskosten

Ausstellungen: 6 €
Gesamtes Haus: 9 €
Ermäßigt: 4,50 €
Gruppen ab 10 Personen: 4,50 €
Kinder unter sechs Jahren: frei
Kinder/Schüler ab sechs Jahren: 2,- €

Duisburger und Duisburgerinnen haben jeden Donnerstag freien Eintritt im MKM (gegen Vorlage des Personalausweises).


Redaktionell verantwortlich für die Angaben und die Austellungen von Museum Küppersmühle Duisburg ist Elena R.. Kunstaustellungen.de übernimmt keine Haftung für fehlerhafte oder unvollständige Angaben.