Kunstausstellungen und Veranstalter finden - kunstausstellungen.de, Ausstellungen in Ihrer Stadt

Aktuelle Kunstausstellungen in Hannover finden

Aktuelle Kunstausstellungen in Hannover finden

Austellung suchen
 

 Camera Nr. 6, Juni 1972, C. J. Bucher Verlag Luzern, Schweiz, Titel. Evans, Platindruck; Ruscha, Ektachrome; Becher, Agfa; Sinsabaugh, Kodak Plus-X

Werkstatt für Photographie 1976-1986. Und plötzlich diese Weite



11.12.16 - 19.03.17

Sprengel Museum Hannover

Das Sprengel Museum Hannover, die C/O Berlin Foundation (Amerika Haus) und das Museum Folkwang Essen realisieren erstmals gemeinsame eine Kunstausstellung zum Thema Fotografie. Im Zentrum stehen die Entwicklungen in der dokumentarisch orientierten Fotografie der 1970er-Jahre, die wesentlich zu ihrer breiten Anerkennung als Kunstform beigetragen haben. Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der WERKSTATT FÜR PHOTOGRAPHIE BERLIN KREUZBERG, die 1976 vom Berliner Fotografen Michael Schmidt an der Volkshochschule Berlin Kreuzberg gegründet wurde, präsentieren die drei Ausstellungshäuser in großer Breite Geschichte, Einflüsse und Auswirkungen ihres Wirkens. Die WERKSTATT FÜR PHOTOGRAPHIE BERLIN KREUZBERG wird als konkreter Kristallisationspunkt untersucht, aber auch als ein möglicher metaphorischer Ort für den Aufbruch der Fotografie ab Mitte der 1970er-Jahre verstanden.


Während sich die Kunstausstellung KREUZBERG – AMERIKA in C/O Berlin insbesondere dem transatlantischen Austausch widmet und das Museum Folkwang unter dem Titel DAS REBELLISCHE BILD den Generationswechsel in der Nachfolge der für Jahrzehnte zentralen Lehrerfigur Otto Steinert thematisiert, gibt das Sprengel Museum Hannover Einblick in Vorgeschichte und begleitende Umstände. Mit ca. 200 Werken von ca. 40 Autoren setzt UND PLÖTZLICH DIESE WEITE Schlaglichter auf die Entwicklung jener Infrastrukturen, die die künstlerische Emanzipation der Fotografie begleitet und befördert haben. Sie entwickelt in sieben zeitkapselartigen Räumen ein Netz von Verweisen und Spuren. Die Arbeit der Schweizer Zeitschrift CAMERA in den Jahren von 1966 bis 1981 und die Gründung der ersten deutschen Fotogalerien, ALBUM FOTOGALERIE, Köln (1971), GALERIE LICHTTROPFEN, Aachen (1974), und GALERIE A. NAGEL, Berlin (1973/74) markieren den Beginn dieser Erzählung. Wenige Jahre später, 1977, trägt die documenta 6 mit der Sektion Fotografie wesentlich zur Popularisierung des Mediums und seiner Anerkennung als Kunst bei. In diesem Umfeld intensivieren sich in der zweiten Hälfte der 1970er-Jahre die Selbstverständigungsprozesse unter den Fotografierenden. In den neu gegründeten Zeitschriften und auf Symposien wird der internationale Austausch gesucht. Die Arbeit der Camera Austria im Forum Stadtpark, Graz, ist dafür nicht zuletzt aufgrund der intensiven Kontakte nach Berlin und Essen ein herausragendes Beispiel.



Öffnungszeiten und Adresse

MontagGeschlossen
Dienstag10:00:00 - 20:00:00
Mittwoch10:00:00 - 18:00:00
Donnerstag10:00:00 - 18:00:00
Freitag10:00:00 - 18:00:00
Samstag10:00:00 - 18:00:00
Sonntag10:00:00 - 18:00:00



Sprengel Museum Hannover
Kurt-Schwitters-Platz 1
30169 Hannover

Tel +49 (0) 511 / 16 84 38 75
Fax +49 (0) 511 / 16 84 50 93
Sprengel Museum Hannover
www.sprengel-museum.de
Sprengel-Museum@Hannover-Stadt.de



Sie sind redaktionell verantwortlich für Sprengel Museum Hannover oder möchten Ausstellungen auf kunstaustellungen.de inserieren? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf oder melden sich direkt an.